Plauderei aus dem Nähkästchen

Immer wieder werde ich in den Nähkurse gefragt, was man sich als Anfänger denn so alles anschaffen sollte.

Zur absoluten Grundausstattung gehören in jedem Fall folgende Dinge:

⭐ Schneiderschere und Stickschere
⭐ Papierschere und Kleber/Tesafilm für Schnittmuster
⭐ Maßband, Handmaß und Nahtauftrenner (letzteres ist meist im Lieferumfang der Nähmaschine enthalten)
⭐ Verschiedene Nadeln für die Nähmaschine: Universal und Jersey/Ball Point in verschiedenen Stärken (generell gilt je dicker der Stoff desto dicker die Nadel)
⭐ Handnähnadeln, Sicherheitsnadeln
⭐ Stecknadeln und/oder Stoffklammern (sehr praktisch vor allem bei Jersey)
⭐ Schneiderkreide, Bleistift und Kuli
⭐ Gutes Nähgarn (häufig das Problem bei Problemen mit dem Nahtbild, z.B. von Gütermann, Troja, Madeira, Trojalock)

Das ist schon ziemlich umfangreich…

Praktisch ist außerdem ein Rollschneider mit Matte und Lineal. Und damit alles seine Ordnung hat auch ein Nähkästchen. Ein kleines Bügeleisen ist hilfreich, wenn man ansonsten nur eine große Bügelstation hat.

Vlisofix, Vlieseline und Stickvlies sind unabdingbar wenn man Applikationen nähen möchte (wichtig immer Spiegelverkehrt auf malen).

Viele tolle Gratis Schnittmuster findet ihr im Kreativlabor Berlin.

Auch werde ich oft gefragt wo ich denn Stoffe und Co vor Ort einkaufe…

Das Königskinder in Friedberg
Farbklecks in Bruchköbel

Demnächst geht es weiter mit vielen Hilfreichen Tipps und Videos zum Thema nähen.

Eure Alex…Bis bald im Nähkurs oder Workshop

image

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s