Bellah sew along – Knopfleiste und Zwischenstand

Die ersten Tage mit so schönen Bildern und Nachrichten von euch liegen hinter uns.

Seid ihr dabei? Das Finale ist erst nächsten Donnerstag, also noch genug Zeit um mit ein zu steigen in unseren #bellahsewalong 

Was ihr bisher erledigt haben solltet (oder noch nach holen könnt):

✅ Schnitt Bellah von Prülla kaufen und dann ausdrucken
✅ Größe ausmessen, Variation wählen, Stoff zuschneiden, den Blogbeitrag dazu findet ihr auf Caros Blog Weißblaumitzuckerguss

✅ Falten an der Schulter nähen 

✅ Schulternähte schließen

Bei meiner Variante ohne Arm habe ich auch gleich die Ärmelausschnitte mit einem Schrägband versäubert.

Weiter geht es heute mit dem Thema Beleg nähen.

Beleg nähen
Für den Beleg habt ihr verschiedene Möglichkeiten:
1. Bluse geschlossen nähen
2. Knopfleiste nähen

Für beide Varianten geht es erst mal gleich los.

Sehr dünne Stoffe solltet ihr mit einer Bügeleinlage (Vlieseline) verstärken. Meinen Leinenstoff von Bellah Nummer 1 habe ich nicht verstärkt weil ich Angst hatte, dass es dann zum einen optisch nicht mehr zu gut zum Gesamtbild des Stoffes passt und zum zweiten, dass der Knoten dann nicht schön wird. Ich habe ungefähr 10 Probeknopflöcher auf Reststoff genäht um zu sehen, wie das Knopfloch ohne Verstärkung wird.

Nehmt euch die drei Schnittteile und näht sie -zum Schwung des Ausschnitt der Bluse passend- aneinander. Die Außenseite mit der Overlock oder einem Zickzack Stich versäubern. Jetzt wird ordentlich gesteckt. Der Beleg Rechts auf Rechts auf die Bluse gesteckt, die Nähte von Bluse und Beleg sollten genau aufeinander passen.

Von einem bis zum anderen Ende feststeppen. Die Nahtzugabe in den Beleg bügeln (BÜGELN, BÜGELN, BÜGELN), den Beleg nach innen klappen und wieder bügeln. Wenn ihr sauber  gearbeitet habt sollte man jetzt von außen keinen Stoff vom Beleg sehen.

Der Beleg wird jetzt mit einer Nahtzugabe von 2cm abgesteppt (Geradestich).
Ich habe die versäuberte Kante noch nach innen umgeschlagen, gebügelt und von innen mit meinem Paspelfuß genäht. Der Paspelfuß erleichtert mir durch seine Führungsschine eine wirklich gerade Linie zu nähen (vorausgesetzt ich habe sauber zugeschnitten, versäubert und umgebügelt) und ich nähe extrem nah am Rand des Belegs, wodurch er später vor allem nach dem waschen sich von selbst besser legt. Ich bügel nämlich nur beim nähen- sonst vermeide ich es wo es nur geht.

Geschlossene Variante
Legt die Rechte über die Linke Seite (bei Damenblusen so üblich – Hier erfahrt ihr mehr dazu) und steppt sie ab der Markierung im Schnitt fest.

Knopfleiste
Im Schnitt findet ihr die Markierungen für die Knopflöcher. Markiert sie auf der rechten Seite mit einem Kreidestift. Das Knopfloch wird in der Regel hochkant genäht, also markiert das Knopfloch überall im selben Abstand nach rechts und links. Damit später auch alle Knopflöcher in einer geraden Linie verlaufen ist jetzt Genauigkeit angesagt.
Immer an der gleichen Stelle den Nähfuß ansetzen und den gleichen Abstand zum Rand halten. Die richtige Größe für meinen Knopf ermittelt mein Nähfuß von selbst in dem ich hinten den Knopf einspanne und an meiner Maschine den Abstandsmesser runter ziehe.

Auf die andere Seite müssen nun noch die Knöpfe angebracht werden. Legt die Rechte Seite, mit den genähten Knopflöchern, passgenau auf die linke. Durch das genähte Knopfloch hindurch markiert ihr euch nun mittig die Lage des Knopfes.

Zum Knopf annähen nehme ich einen extra gummierten Nähfuß. Versenke meinen Transporteur und setze die Stichlänge auf 0! Die breite des Zickzack Stichen hängt von der Größe meines Knopfes ab. Die ersten zwei Stiche drehe ich zur Sicherheit am Handrad, so kann ich noch korrigieren und schütze meine Nadel. Nach ungefähr 8-10 Stichen verriegel ich auf der Stelle und nutze den Fadenabschneider.

Hier findet ihr auch noch eine tolle bebilderte Anleitung von Pattydoo doof.  Denn meine Bilder sind Grad ins Nirwana verschwunden. 
Ich freue mich darauf eure Ergebnisse auf Madame blancs Blog zu lesen.Dort gibt es eine Linkparty für den Zwischenstand und die Knopfleiste.

Eure Alex

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s