Nähen mit Stoffwindel oder Musselinstoff 

Habt ihr auch so viele Spucktücher übrig? Bei mir sind es massig. Richtig als Stoffwindel habe ich sie nicht benutzt. Irgendwie habe ich es mich nicht getraut, obwohl ich es eine tolle Sache finde weniger Müll zu produzieren. 

Viele Spucktücher hatte ich von vornherein eingefärbt oder schon mit tollen Mustern darauf geschenkt bekommen bzw. selbst gekauft.

Nun liegen sie alle im Schrank rum. Bei Rebecca von Elfenkind Berlin sehe ich immer wieder so tolle Sachen aus Mullstoff. Inspiriert dadurch wickelte ich meine „Notfallwindel“ für die Handtasche in letzter Zeit darin ein.

Durch die Reißverschluss Workshops im Atelier bin ich total im Taschenfieber und so musste auch aus der alten Mullwindel eine Tasche werden.

Den Werdegang vom Tuch zur Tasche habe ich euch mitgekriegt, ein bißchen beschriftet und als Video auf einen YouTube Kanal hoch geladen.

„Notfall Windel“ Täschlein 

Ein paar Halstücher mit Druckknöpfen habe ich auch schon daraus genäht. Als nächstes werden süße Waschlappen mit Ohren daraus genäht. Bei den kleinen Dreckspätzchen kann man nie genug Waschlappen haben. Was fällt euch noch tolles ein? Habt auch schon Mullwindeln umfunktioniert?

☆ Alex.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s