Softshell Jacke für die Kleine

Zusammen mit einer Freundin habe ich meine erste Softshell Jacke

 genäht. Anja gehört zu den Frauen aus dem Pekip Kurs, die mich überhaupt dazu gebracht haben Nähkurse bzw. Nähtreffen zu geben.

Danke nochmal dafür!

Ihr habt mich so unterstützt Mädels, mich motiviert, gepusht, Werbung gemacht – ihr seid die Besten.

Softshell:

Ist wasserabweisend, winddicht, perfekt für Outdoorkleidung, aber auch Taschen oder Mützen.

Stichlänge 3,5-4 und Faden Spannung evtl. leicht reduzieren. Achtet auf eine ordentliche Nadel – sie sollte nicht schon zu stumpf genäht sein oder Macken haben die das Material beschädigen. Universalnadel Dicke 80-90 da Softshell von sich aus schon mehrlagig und dadurch dicker ist. Im Zweifelsfall nehmt eine neue Nadel.

Als Schnittmuster habe ich die Klimperklein Jacke genommen. Zwei Nummern größer in der Weite und Saumlänge.  Eine Nummer längere Ärmel. 

Außerdem habe ich mich in Größe und Länge an einer Softshell Jacke orientiert die meiner Kleinen gerade noch so passt. Auch bei der Verarbeitung habe ich mir bei der Jacke etwas abgeschaut. 

☆ Die Innennähte sind mit Baumwollschrägband versäubert.

☆ Die Ärmelnaht ist mit einem Zierstich versehen.

☆ Der Reißverschluss ist ebenfalls mit einem Baumwollschrägband versäubert.

☆ Die Kapuze im Stehkragen ist abnehmbar.

1. Tasche nähen

Anja hat Reißverschluss Taschen eingenäht und ich habe herzförmige Taschen aufgenäht. 

2. Kapuze vorbereiten

Das Schrägband habe ich selbst zugeschnitten aus einem dünnen Baumwollstoff. Und wie der Name schon sagt: es wird schräg im Fadenlauf zugeschnitten, denn nur so ist es etwas elastisch, lässt sich dehnen und legt sich schön in den Rundungen. Tipp: Zieht mal an einem Baumwoll Webwaren Stoff in verschiedene Richtungen, dann werdet ihr es merken.

Eine Seite habe ich mit der Ovi versäubert.

Die andere Seite wird mit einem Geradestich beim Zusammennähen mit an genäht.

Zwei mal eingeschlagen und wieder abgesteppt. Nun die versäuberte Naht in eine Richtung klappen und wieder feststeppen. Ihr merkt schon diese Methode ist ziemlich aufwendig, sieht aber sehr schön aus. Nach diesem Prinzip habe ich auch die Nähte an der Schulter und die Seitennähte versäubert.

3. Ärmel nähen

Die Ärmel habe ich mit einem Geradestich eingenäht, die Nahtzugaben auseunander geklappt und einen Zierstich von außen drüber genäht.

4. Kragen nähen

Um die Kapuze mit Kam Snaps dran knöpfen zu können habe ich zusätzlich zum Stehkragen noch einen schmaleren und etwas kürzeren Kragen mit ein genäht.

Den großen Kragen habe ich nur mit einer Seite angenäht.

5. Reißverschluss nähen

Anja hat bei ihrer Jacke einen Kinnschutz mit eingenäht.

Da meine Jacke einen Stehkragen hat der über das Kinn hoch geht habe ich keinen genäht. Oben habe ich den Kragen um den Reißverschluss geschlagen und unten den Saum.

Dann noch den zweiten Teil vom Kragen in der Nahtzugabe befestigen und den Saum fest nähen. Den Reißverschluss von außen absteppen.

6. Innenliegende Bündchen nähen

Unbedingt wollte ich in die Jacke ein verstecktes Bündchen nähen, damit nicht so viel Sand und Co in der Jacke landen und es auf etwas wärmer hält. 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten hierfür: man kann es am Innenfutter befestigen – meine Jacke hat aber keins. Oder quasi zwei Bündchen annähen. So habe ich es gemacht.

Jetzt fehlt bei meiner Jacke noch die Kapuze…Eigentlich nur noch die Kam Snaps, aber mein Girlie fand die Jacke so toll, dass sie sie gleich anziehen wollte. Mama glücklich!

Habt ihr schon Softshell genäht? Auf Pinterest habe ich eine tolle Pinnwand mit vielen Ideen erstellt:

Softshell Ideen Pinnwand

Einen guten Start in die Woche euch allen. 

Alex

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Anja sagt:

    Hat Spaß gemacht 🙂 DANKE

    Gefällt 1 Person

    1. Mir auch!!!! Freu mich die Tasche zu nähen

      Gefällt mir

  2. nephi88 sagt:

    Die Jacke ist wirklich gut gelungen 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s