10 Nähtips für Kids und Teens

Im Atelier geben ich viele Nähkurse für Kids und Teens. Bei den Kursen kommen immer wieder die gleichen Fragen auf. Der eine Teil betrifft Material und der andere die Schnitte bzw. Projekte.

1. Nähmaschine

Damit die Kids auch außerhalb eines Nähkurses „Nähen“ als Hobby entdecken können, ist es wichtig, dass sie auch zu Hause ihr Material haben.

Eine Nähmaschine zu Hause ist dafür natürlich oberste Priorität. Denn ohne Nähmaschine bleibt nur das Nähen von Hand 😉 einige Tipps dazu könnt ihr unter folgenden Links Plauderei aus dem Nähkästchen und Nähmaschinen nachlesen.

Mit den kleinen Kinder – Nähmaschinen habe ich bisher keine guten Erfahrungen gemacht. Besorgt auch gleich eine Packung mit passenden Unterfadenspulen auf die ihr immer passend zum Obergarn Garn aufspulen könnt.

2. Schere

Eine Stoffschere für kleine Kinderhände. Mit einer riesen Schere können kleine Hände nicht gut werkeln. Genauso wenig wie mit einer stumpfen Schere. Eine extra Papierschere ist genauso wichtig. Gerade beim Zuschneiden solltet ihr euch Zeit lassen und sehr genau arbeiten. Das ist entscheidend für euer Projekt.

3. Fixieren

Mit Stoffklammern (mind. 10- 30 Stück) lassen sich Stoffe einfacher aufeinander fixieren. Spitze Stecknadeln brauchen die Kids aber genauso, diese stumpfen Kindernadeln bekommen sie häufig gar nicht in den Stoff. Stylefix ist ein ganz schmales doppelseitiges Klebeband und hilft sehr gut beim Fixieren  von Applikationen, Webbändern und Reißverschlüssen. Man sollte nur nicht unbedingt direkt darauf nähen. Die Nadel verklebt und muss mit Nagellack Entferner gereinigt werden.

4. Nähgarn

Ganz wichtig ist qualitativ hochwertiges Nähgarn. Das Nähfachgeschäft eures Vertrauens wird euch garantiert richtig beraten. Die Garn-Sets aus dem Discounter sind für Nähmaschinen nicht geeignet, da sie eine andere Spannung haben. Es kommt zu Fehlstichen, reißendes Garn oder im schlimmsten Fall geht die Stichplatte kaputt.

5. Nadeln

Auch hier ist es ratsam auf Markenqualität zu achten um Fehlstiche zu vermeiden. Nadeln brechen immer wieder mal also sollte man immer Ersatznadeln zu Hause haben. Universalnadeln in verschiedenen Stärken und evtl. auch Jerseynadeln. Auch Handnähnadeln braucht ihr zu Hause.

6. Vokabular

Legt euch einen Ordner zum aufschreiben von bestimmtem Vokabular an. Was ist verriegeln und wann muss ich es machen. Wann nehme ich einen Geradestich und wann einen Zick Zack Stich oder andere Stiche. Was ist die Nahtzugabe. Was ist absteppen.

Auch einzelne Schritte von Projekten, Schnittmustern oder Nähideen könnt ihr darin festhalten. Ein Buch ist natürlich auch keine schlechte Sache, aber man kann es sich doch besser merken wenn man es selbst aufschreibt.

7. Material

Zu Beginn näht Projekte aus nicht dehnbaren Stoffen. Man nennt sie Baumwolle oder Webware. Wenn ihr drei bis sechs nicht zu dünne flattrige Stoffe zu Hause habt könnt ihr damit schon ganz gut loslegen. Praktisch ist es, wenn sich die Stoffe untereinander farblich kombinieren lassen. Und denkt an farblich passendes Garn.

An dehnbare Stoffe – Jersey, Sweat – könnt ihr dann gehen, wenn ihr euch im Zuschneiden sicher seid und auch im Umgang mit der Nähmaschine sicher seid.

8. Projekte

Sucht euch Projekte aus die euch Spaß machen!!!

Vielleicht findet ihr hier was passendes: Kinder Nähschule

9. Geduld

Manche Projekte werden nicht an einem Tag fertig. Bei größeren Projekten schneide ich häufig an einem Tag zu und an einem anderen nähe ich dann. Wenn man zu lange dran sitzt, lässt die Konzentration nach und dann geht garantiert was schief. So zwei ein halb bis drei Stunden sollten ausreichen.

10. Genauigkeit

Haltet die Nahtzugabe möglichst genau ein. Meistens ist sie 1cm. Ihr könnt euch eine Markierung mit Washi – Tape auf die Maschine kleben oder einen Abstandshalter mit Magnet nehmen. Ihr könnt euch auch mit einem Kreideroller oder Trickmarker die Nahtzugabe aufzeichnen und dann an der Linie entlang nach nähen. ein durchsichtiger Nähfuß hilft auch dabei. Man kann Nähfüße einzeln nach kaufen, achtet darauf dass er zu eurem Nähmaschinen Modell passt.

Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren und nähen. Kennt ihr schon Kinderleicht und schön ??? Dort gibt es tolle Übungsblätter und Nähanleitungen für Kids. Unter meinen Anleitungen findet ihr vielleicht auch die ein oder andere Idee. Auf meiner Pinterest Pinnwand Kinder an der Nähmaschine findet ihr auch viele Nähideen.

 

Eure Alex

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s