Nähen mit Filz Freebies

Nähen mit Filz hat viele Vorteile.

  • Filz muss nicht versäubert werden.
  • Filz gibt es in verschiedenen Dicken und Qualitäten: Wollfilz, Taschenfilz, Bastelfilz, Industriefilz, Walkfilz
  • Filz gibt es häufig auch in kleinen Mengen/Platten (A4/A3) oder als Meterware zu kaufen.
  • Filz lässt sich mit einer Universalnadel (Stärke je nach Dicke des Filzes) nähen.
  • Filz gibt es in vielen Grundtönen und er lässt sich toll mit anderen Stoffen, Webbändern oder Spitze und Paspel kombinieren.

Freebies Filz

Im Nähcafé auf dem Boom Designfestival vor ein paar Wochen haben wir viel mit Filz genäht.

Tolle Filzanhänger, Tassenschmuck, Nadelhotels, kleine Portemonnaies und Rolltäschlein für Webbänder oder Haarspangen. Drei Freebies könnt ihr euch hier downloaden und ihr findet sie dann im Blog unter der Rubrik Freebies – Anleitungen und Freebies.

Anleitung Schlüsselanhänger und Taschenbaumler

Anleitung Tassenschmuck

Anleitung Nadelhotel

Für meine Filzprojekte nutze ich gerne Taschenfilze. Sie sind etwas robuster und schnoddern nicht so schnell aus. Für den Taschenbaumler nehme ich gerne etwas dickeren Filz (3-5mm) und für das Rollmäppchen zum Beispiel dünneren Filz (2mm).

Der Filz für das Boom Designfestival kam mit freundlicher Unterstützung von Swafing Stoffe. Vielen Dank nochmal auch an AnneSvea, Nähfrosch und alle anderen für eure Unterstüzung im Boom Nähcafé.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s