Herbstkleid mit Daumenloch – Video und Unfall

So schön herbstlich, bunt und frische Luft! Unser neuer Schnitt für die Herbstwinterkollektion steht fest:

Skaterkleid von Klimperklein in den verschiedensten Varianten.

Schnittmuster Hack

Hier seht ihr das Kleid in einem Stück ohne Trennung zwischen Oberteil und Rockteil. Also einfach alles in einem Stück zugeschnitten. Genäht habe ich es aus Wintersweat. Der ist schön kuschelig.

Nur die Ärmel habe ich etwas weiter gemacht, da ich Angst hatte, dass sie sonst zu eng sind. Der Sweat ist ja nicht so dehnbar… das Problem hatte ich schon mal – da kam die Minni dann kaum rein und es mussten dann lange Bündchen dran.

Applikation mit BSN

Für dieses ähm ja doch recht simple Kleid habe ich aus verschiedenen Gründen vier Wochen gebraucht! Ganze vier Wochen vom Zuschnitt bis heute Nacht.

Es kam immer etwas dazwischen. So dass es nur Schritt für Schritt schleppend voran ging. Mal kurz Zeit für einen Ärmel. Drei Tage später der andere. Dann lag es eine Woche rum, weil ich kein passendes Bündchen hatte und mich für keine andere Ausschnitt oder Armabschlussvariante entscheiden konnte.

Ein ganz tolles neues Bündchen Tutorial zeigt euch übrigens Sabine von Farbenmix auf ihrem YouTube Kanal.

Hier geht’s zum Video

Und dann DAS!

Die blöde BSN Folie geht schon beim ersten Tragen ab und dabei war es noch nicht mal in der Maschine. Sie lässt sich auch nicht wieder aufbügeln.

Jetzt muss ich es doch wie eine Appli festnähen. Genau da wollte ich ja drum herum kommen und hab es wie ne Irre fest gebügelt.

Trend: Daumenlöcher

In die Ärmel habe ich Daumenlöcher genäht – damit konnte ich groß Punkten bei der Lady.

Was wird dafür benötigt!

Zwei Streifen Sweat ca. 4cm lang und etwas kürzer (90%) als euer Einschnitt für den Daumen. Ihr könnt dafür auch Falzgummi nehmen. Den gibt es mit tollen Motiven und sogar in glitzer.

Hier könnt ihr Falzgummis in tollen Farben sehen. Go go Dawanda.

Dann braucht ihr noch einen zweiten Streifen für die Versäuberung vom Saumabschluss. Auch etwas kürzer (90%) vom Umfang.

Und dann könnt ihr euch das Video aus meinem nächtlichen Nähzimmer dazu anschauen. Dort werdet ihr Zeuge meines Unfalls und wie ich ihn korrigiere.

Hier geht’s zum Video im Nähzimmer.

Das Halsbündchen

Da ich keinen passenden Bündchenstoff hatte, der von Sandra geliehene auch nicht passte und ich keine Zeit fand in den laden zu fahren, musste eine andere Lösung her.

Wie so oft bei Sweat ist auch dieser mit dem fadenlauf dehnbar und nicht gegen. Aus Angst, dass es nicht über den Kopf geht, habe ich dann einen breiten Kragen quer zum Gaenlsuf zugeschnitten. Also falsch – eigentlich.

Dadurch steht der Kragen etwas mehr .

Saumabschluss

Den Saum habe ich bei diesem Kleid nach innen umgeschlagen, gebügelt und mit einem Dreipunkt Zick-Zack-Stich fixiert. Den habe ich bisher glaube ich noch nie für einen Saumabschluss genommen. Warum nicht? Denn er ist wirklich toll.

Wichtig! BÜGELN, BÜGELN, BÜGELN.

Im Video habe ich mal aus Faulheit wieder nicht gebügelt. Und ihr seht ja was dann passiert. Löcher und schiefe Nähte. Naja damit muss ich jetzt leben.

Snappap Label

Aus Resten gab es noch ein Snappap Label mit Glitzer! Glitzer geht immer. Ich bin immer wieder begeistert wie toll sich Snappap verarbeiten lässt.

Habt ihr euren Herbst Schnitt schon gefunden? Verratet ihr ihn mir? Oder habt ihr schon einen Lieblingsstoff?

Noch bis heute 15.10.2017 mittag um 15 Uhr könnt ihr unter dem Blogbeitrag zur Kreativ Welt Messe Freikarten Gewinnen.

Herzlichste Grüße aus dem Nähzimmer eure Alex

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s