Einhorn Alarm im Nähreich – Saumabschlüsse nähen

 


Saumverarbeitung


 

Säume nähen ist das generell unbeliebteste an der ganzen Näherei…. also finde ich. Lieber nähe ich Schleifchen, Spitzen, Applis oder sonstigen Tüddelkram auf, aber Säume sind einfach langweilig.

Bei diesem einfachen Shirt (es besteht nur aus einem Vorder- und Rückenteil, die aneinander genäht werden müssen) habe ich drei verschiedene Saumarten benutzt.


Patternhack


 

Das T-Shirt Schnittmuster habe ich einfach verlängern und nach unten hin etwas weiter ausgestellt. Wenn ihr schon ein Kleid habt, dass euch oder eurem Kind gut passt, könnt ihr euch gut daran orientieren. Faltet es im Bruch und legt es auf Schnittmuster, nun könnt ihr es auf ein Papier abzeichnen und an den Schnitt kleben.

20180618_164816.jpg

Streifenversäuberung

Einen Streifen des Jersey habe ich auf 85% der Länge des Halsausschnittes zugeschnitten. 4,5cm breit.

Zum Ring geschlossen habe ich eine Seite rechts auf rechts mit der Ovi an den Ausschnitt genäht. Nun wird gebügelt. Schlagt die Kanten zwei mal nach innen ein und steckt sie fest.

20180617_003624

Näht den Streifen mit einem dehnbaren Stich (Dreifachgeradestich, Zickzackstich, Zwillingsnadel) oder der Coverlock fest – ich nutze dazu gerne nur eine Nadel in der Ovi.

20180617_000209

Ärmelsaum

Suuuuper easy – zwei mal nach innen einschlagen, bügeln und absteppen. Auch hierfür einen elastischen Stich nutzen. Mit der Cover nehme ich hierfür gerne 2 Nadeln.

 

20180617_004439

Wie breit sollte ich den Ärmelsaum einschlagen?

Damit es sich nach dem Waschen nicht nach außen umschlägt, sollte der Ärmel 0,7-1 cm eingeschlagen werden.

 

20180618_164541

Saumabschluss

Das geht fast genauso einfach. Mit der Ovi versäubert ihr den Saum zuerst. Dafür vergrößere ich meine Stichlänge von 2,2 auf ca. 3-3,5. Mit der normalen Nähmaschine könnt ihr einen breiten, nicht zu engen Zick-Zack-Stich zum Versäubern nehmen. Nun geht’s wieder ab ans Bügeleisen: dazu braucht ihr noch ein Handmaß oder Lineal (idealerweise ein bügelbares). Bügelt den Saum 2,5-3cm nach innen um. Nicht weniger, da der Saum sich sonst nach dem Waschen auch wieder nach außen legen könnte.

20180617_005855

Diese Art des Saumabschlusses könnt ihr auch für den Ärmel und sogar für einen sehr feinen Halsausschnitt nehmen.

20180618_164714

Bügelbild

Damit aus dem einfachen Shirt ein Mädchentraum wird habe ich ein tollen Einhornbügelbild aufgebügelt. Mit etwas Backpapier und dem Bügeleisen ging das ganz leicht.

Einhorn Bügelbild

Wichtig: Die Folie des Bügelbildes unbedingt kalt abziehen (außer in der Beschreibung zum Bild steht etwas anderes). Danach sollte das Shirt nicht sofort gewaschen werden, ich warte immer mindestens 24h – auch bei normalen Plotterbildern aus Flexfolie.

20180617_004229

Ich hoffe der Beitrag konnte euch ein paar Alternativen zur einfachen „Bündchenvariante“ zeigen und ihr traut euch sie mal umzusetzen. Viel Spaß an der Nähmaschine.

Eure Alex

 

„WERBUNG“ in eigener Sache

In diesen Beiträgen findet ihr noch mehr Patternhacks:

Schnelles Kleid ohne Schnittmuster

Die Qual mit dem Saum

Leggings mit Raffung

Und hier findet ihr weitere tolle Anleitungen und Nähideen:

Nähanleitungen  (hier findet ihr auch die Anleitung für die süße Schleife)

Covern mit Brother – die CV 3550

Welche Nähte macht eine Overlockmaschine?

 

Gerne zeige ich euch in einer privaten Nähstunde bei euch zu Hause wie ihr so ein Kleid nachnähen könnt. Mehr Informationen dazu findet ihr unter Nähkurse.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s