Faules Bündchen – schneller Saumabschluss

Schnittmuster Nennung – unbezahlte Werbung

Es ist immer wieder überraschend!

Fakt 1: Der Sommer kommt überraschend schnell.

Fakt 2: Kind No. 1 ist schon wieder gewachsen und die meisten Sommersachen aus dem letzten Jahr passen natürlich nicht mehr.

Fakt 3: Ich bin nicht rechtzeitig vorbereitet.


Zum Glück durfte ich zwei Schnitte aus dem neuen Klimperklein Buch schon vorab testen. Die Stoffe hat sich die Große Maus selbst ausgesucht und kombiniert.

Klimperklein Buch für Kinder

Mit einem Klick auf da Bild gelangt ihr direkt zur Produktbeschreibung auf Amazon.*


Skaterkleid


Kleid Nummer 1 sollte aus den Resten ihres heiß geliebten Heißluftballonstoff genäht werden. Da dieser nicht mehr reichte, musste eine Kombi aus hellblau melliertem Jersey von Swafing her.

Kleid No. 2 gab es im Partnerlook aus dem wundervollen Wolkenjersey von Uli aus dem Königskind in Friedberg.

1m Stoff war etwas knapp für beide Kleider, da der Rock ziemlich viel Stoff benötigt. Das Kleid der Kleinen wurde also im Vorderrock etwas gekürzt.

Die drei Kleider waren zackig in zwei Tagen genäht und ich habe Zeit gespart wo es nur ging.


Faules Bündchen


20170529073907

Ein Faules Bündchen ist die superduper zeitspar Technik.

Wichtig!!! Man muss schon beim Zuschneiden planen, dass man ein faules Bündchen nähen möchte. Je nachdem wie breit das Bündchen letzendlich sein soll muss man eine Nahtzugabe von 7,4 bis 11,4cm geben.

Dann kommt man zur Origami artigen Falttechnik:

  1. Die gesamte Nahtzugabe wird einmal nach außen klappen (ihr seht nun die linke Seite des Stoffes.)
  2. Die Hälfte der Nahtzugabe dann wieder nach unten klappen, sodass sie unten an den offenen Kanten genau aufeinander liegen.
  3. Jetzt am besten einmal drüber bügeln und z.B. mit Stoffklammern fest stecken.
  4. Einmal rund herum nähen ind umklappen. Fertig ist das faule Bündchen.

Fotostory: Schritt für Schritt


Rollsaum


Als zweiter zeitspar Trick dient mir der Rollsaum. Mit der Ovi ist ein Rollsaum schnell genäht und verleiht dem Kleid einen schönen Fall. Manche Jerseys rollen sich von sich aus schon ein, wenn man etwas daran zieht….dann lasse ich den Saum auch manchmal ganz offen – wie bei diesen beiden Kleidern.

Das Klimperklein Buch 3 Nähen mit Jersey geht von Gr. 104 bis 164 und wird uns eine ganze Zeit lang begleiten.


Stoffe und Maschinen

Mit einem Klick auf das Bild gelangt ihr zur Produktbeschreibung auf Amazon.*

 

* Dieser Beitrag beinhaltet Affiliate Links. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten, aber ihr Unterstützt mit einem Kauf über diesen Link meinen Blog. Vielen Dank Alex

Kuschellooks für den Herbst

Aus dem Räubertochter Lieblingslook von Lotte&Ludwig habe ich ihr im Probenähen zwei schöne Westchen genäht. Das Schnittmuster ist genial und lässt sich prima verändern.

Gleichmäßig verlängert ist so nun aus der Short-cut Weste eine schöne Kuschelweste geworden.

2016_1104_17043600

In dem Schnitt ist keine Kapuze enthalten, deshalb habe ich von der Klimperklein Jacke das Schnittmuster gemopst und an die Weste genäht.

Auf meinen Youtube Kanal könnt ihr den Werdegang verfolgen – durch die Kapuze gab es ein paar echt knifflige Stellen zu meistern. Und vor allem beim schließen der Armausschnitte saß ich betend da „bitte nicht die Kapuze mit rein nähen!“

Es hat alles geklappt und so kann ich euch heute mein Pferdemädchen im Kuschellook präsentieren.

2016_1104_16563200

 

Einen Tunnelzug habe ich frei Schnauze eingesetzt…ungefähr abgemessen wo er hin soll und dann mittig zwei Ösen, verstärkt mit SnapPap eingesetzt.

Die Kordelenden habe ich einfach mit in die seitliche Naht eingenäht.

 

 

 

Hach bei den Fotos bin ich etwas melancholisch geworden. Jedes Jahr, dass die große Mausi älter wird, wird auch unsere Peppy älter. Sie wird immer weißer. Ich muss unbedingt mal wieder ein Fotobuch machen, damit sie es sich später ansehen kann.

„Mein erstes Pony Peppy“

 

2016_1104_17092400

Die Mini wuselt natürlich auch immer mit rum und reiten tut sie wie die Große. Die die Double Fleecejacke von der Großen steht ihr ausgenommen gut.

2016_1104_17103800

Mit Backpapier habe ich das Dalapferd und die Kreise mit der Nähmaschine aufgestickt.

Das klappt ganz gut und danach muss man nur noch das Backpapier abreißen.

Wahrscheinlich würde es auch mit Stickvlies funktionieren, nur durch das Backpapier ließ sich das Motiv leichter durchpausen.

Den Doublefleece hatte ich vom Holländischen Stoffmarkt in Frankfurt. Innen ist er Cremefarben.

 

Ein absoluter Glücksgriff, denn der Fleece ist fantastisch – pflegeleicht, nicht elektrisierend und mega kuschelig auch nach sehr vielen Wäschen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Der Jacken Schnitt ist aus einer Ottobre Zeitung von 2014…nur den Saum und den Kragen habe ich verändert. Die Ottobre Schnitte aus dieser Zeitung waren alle recht breit und kurz. Die neue Ottobre habe ich zu Hause schon liegen, weil die Schnitte soooo schön sind. Ich hoffe ich komme bald mal dazu. Stoffe liegen schon bereit – wundervoller melierter Stickstoff und Jeanssweat von Swafing, außerdem habe ich endlich die wundervollen Glitzerkize von Alles-für-selbermacher mit pinkem Kombisweat ergattert!

Hach meine To-sew-Liste wird immer länger…habt ihr auch eine? Was steht da alles so drauf? Hier meine Liste:

  • Sweatkleid mit Kapuze
  • Raglan Hoodie für mich
  • Wickeltuch
  • Malbuch Tasche
  • Weihnachtsbäume zum Aufstellen
  • Leggings
  • Hausschuhe fürs Atelier
  • Softshelljacke
  • Adventskalender (das wird eng)
  • Alte Bench Fleece Jacke zu was neuem verarbeiten
  • Aus alter Cord Hose einen Rock für die Mausi

 

Oh und dann gibt es ja noch ganz schön viele Sachen die noch nicht fertig gestellt sind:

  • Sew-together-bag
  • Reithose reparieren
  • Missglückten Hoodie für meinen Mann retten und daraus was brauchbares für mich machen
  • Reißverschluss Täschi Weihnachtsmotiv
  • von Mäusen zerfressene Abschwitzdecke mit Applikationen retten
  • Baby Leder Puschen fertig nähen (oder vielleicht verkaufe ich auch den fertigen Zuschnitt in Gr. 22 denn die kleine Fee hat schon Gr 24….)

 

Puh das schreit wohl nach einem „Mach mich fertig“ Nähtreff 😉 habt ihr auch Lust drauf???

Alex

 

Ballonkleid und Lightroom

Der Kleiderschrank meiner großen ist im Moment ganz schön leer gefegt! Nach einem Wachstumsschub passt kaum noch was. Also ab an die Nähmaschine!!!!

Als erstes zeige ich euch heute ihr neues Ballonkleid.

2016_1101_14295200

 

Wenn nicht irgendwie das Wort Kleid oder Prinzessin in einem neuen Kleidungsstück vorkommt kriege ich die Kinderaugen im Moment nicht zum glänzen. Ich sag nur „Määääädchen!“. Als Grundschnitt habe ich die Klimperklein Jacke genommen. Ich bin nämlich grundsätzlich faul. Zu faul Schnittmuster zu drucken und zu kleben! Und da ich die Jacke schon in Größe 110 als Vorlage hatte wurde der Schnitt modifiziert.

 

Die Papiervorlage wurde halbrund im Vorderteil durchgeschnitten und auch die Ärmel wurden ungefähr auf gleicher Höhe geteilt. Die Kapuze habe ich vorne Spitz auslaufen lassen, damit sie sich leicht überkreuzt.

Um die Ballonoptik hinzubekommen habe ich unterhalb von der Brust den Schnitt weiter auslaufen lassen, verlängert und zum Ende hin wieder etwas verschmälert.

 

2016_1101_14395700
SnapPap gibt den Ösen halt!

 

SnapPap (veganes Leder) ist immer noch mein Favorit um Ösen zu stabilisieren. Die neuen Wonder Dots von Snaply werde ich demnächst aber auch mal testen.

Das Nähen ist die eine Sache, aber fotografieren gehört zum Bloggen ja genauso dazu…nähen klappt schon ganz gut, aber mit dem Fotografieren bin ich häufig noch nicht so zufrieden. Meine Fujifilm XA2 Systemkamera ist mir immer noch ein Rätsel. Dazu gekommen ist nun noch Lightroom als Bearbeitungsprogramm. Um mich in Lightroom reinzuarbeiten habe ich erst mal Youtube befragt und bin auf Ben Jaworskyj gestoßen. Hammer! Genial – ganz langsam steige ich durch!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Den Hintergrund in Lightroom auf weiß (wie im Blog) zu stellen und Bilder in der gleich in der richtigen Größe zu exportieren gehören zu meinen ersten beiden Errungenschaften. Beim entwickeln habe ich erstmal nur etwas an der Belichtung gespielt. Meine Cam steht momentan noch auf Auto…mal schauen wann ich da mehr durchsteige. Von 57 Bildern waren 9 brauchbare dabei *lachmichschlapp*. Man wächst mit seinen Aufgaben, oder so ähnlich.

Habt ihr auch schon Schnitte modifiziert? Was ist dabei rausgekommen? Zeigt es mir doch und verlinkt mich auf Instagram (Macis_atelier) oder Facebook (Alexandra Amersbach) oder verlinkt mich auf eurem Blog.

Alles Liebe…

Alex

 

Kleines Herbst DIY:

2016_1101_15052200

Mit Tafelfarbe und selbstklebender Spitze könnt ihr aus kleinen Milchflaschen (vom Möbelschweden zum Beispiel) tolle Vasen oder Windlichter zaubern.

 

Dala Dance -Jolijou 

Mal im Ernst- ich bin so langsam in Herbst Stimmung! Kuschelpullis, Sweatstoffe, Kaminfeuer, Herbstluft….

Wie passend kam da der wunderschöne Dala Dance von Jolijou und Swafing ins Atelier geflattert.

Hach…..Dala Pferde!!! Mein allererster Jersey war mit Dala Pferden und da ich in meiner Kindheit die Ferien in Schweden im Sommerhaus meiner Großeltern verbrachte, rufen Dalas bei mir die schönsten Kindheitserinnerungen vor.

Meine Mädels haben meine Liebe zu den Pferden ja sowieso im Blut, so konnte ich mit diesen Stoff viele Mama-Pluspunkte sammeln.

Den Täschling von Allerleikind wollte ich die ganze Zeit schon für meine Mäuse nähen….Er lag schon fix und fertig vorbereitet in der Mappe. So muss das sein…Noch ein paar Kniepatches drauf und die Knopfleiste nur aufgesetzt. Auch die Eingrifftaschen musste ich im Nachhinein absteppen, so dass sie nur Zierde sind. Bei der ersten Anprobe stellte sich heraus, dass die beiden Sweatstoffe übereinander zu steif waren und unschön gefallen sind. Durch das absteppen dicht unter der Ziernaht der Tasche konnte ich den Stoff darunter einfach wegschneiden.

Da noch genug Stoff über war und ich unbedingt noch eine Kapuzenjacke von Klimperklein nähen wollte kam hier der Rest des Kuschelteddy Stoffes vom letzten Winter zum Einsatz.

Eigentlich sollte die Jacke für die Baby Maus sein, aber ihr ist sie doch etwas zu groß….Was sie aber gar nicht stört. 

Bei dem Täschling zeigt es sich auch mal wieder wie gut es ist ein Stoff Messi zu sein der auch die kleinsten Reste -aus denen evtl. Nochmal was werden könnte- aufhebt. Aus dem senffarbenen Sweat habe ich für mich mal einen Fledermaus Ärmel Pulli aus der Burda genäht (hier könnt ihr den Pulli sehen…).

Näht ihr auch schon für den Herbst? Oder seid ihr noch im Sommermodus? 

Alex

Design: „Dala Dance“ Jolijou für Swafing ab heute erhältlich

Schnittmuster: Hose Täschling von Allerleikind

 Jacke Klimperklein 

Vielen Dank, dass ich diesen tollen Stoff testen durfte.

Farbensause by Zwirnguin

So viele Farben präsentiert von ganz wundervoll kreativen Köpfen und ich durfte mit dabei sein!

Um genau zu sein waren es 15 Farben:

  • Mint by Bianca Farbenfroh
  • Rot by Die kreativen Adern
  • Grün by Mira Rostock
  • Türkis by Kreativkäfer
  • Pink by Brinarina Stoffe Nähart
  • Weiß by Feuerfangen
  • Petrol by January trifft June
  • Grau by Frau Liebstes
  • Gelb by Stoffbüro
  • Blau by lilalotta
  • Rosa by me 🙂
  • Orange by maiundmeer
  • Lila by 5 traumpiraten
  • Braun by zwirnguin
  • Koralle by ganzmeinding

Wooooow! Was für eine Mega Truppe-das ist mir erst jetzt so richtig aufgefallen als ich es mal zusammen geschrieben habe.

Zwei Wochen lang wurde auf Instagram genäht, gestrickt, gebacken, gemalt und Blumen gepflückt. Dagmar aka Zwirnguin hat die Farbensause ganz wundervoll geplant und moderiert!

Es hat mir mega viel Spaß gemacht mich jeden Tag auf eine neue Farbe vorzubereiten … Alle Farben habe ich aber leider nicht vertreten können. Ich muss gestehen, dass Petrol und Koralle bei mir durch rosa ersetzt wurden *schäm*

Eine Kleinigkeit habe ich nun noch für Euch… Die Anleitung für die Herzilein Jacke:

Als Schnittmuster habe ich meinen Jackenliebling genommen von Klimperklein.

Ihr bereitet euch euer Schnittmuster wie immer vor und dann auch noch das Herz in Papierform…Größe und Position wo das Herzilein später hin soll habe ich direkt an meiner Tochter ausgemessen.

Und dann wird geschnippelt – schneidet einmal das Herz aus dem Stoff zu in dem ihr es später haben wollt (bei mir weiß) und dann aus dem Pulli das Stück herausschneiden. Beides plus eure Nahtzugabe (ich habe 0,7cm genommen).


Nun die Paspel auf die rechte Seite des Herzileins aufnähen, in den Kurven etwas einschneiden dann legt es sich besser. Ordentlich und passgenau nun an das Pulliteil stecken und am besten von der Seite nähen, an der ihr auch den Verlauf eurer ersten Naht seht.


Fast fertig…nur nochmal von außen absteppen und dabei den Stoff ganz nah an die Paspel ran schieben, um Ungleichheiten auszugleichen.


Beim Reißverschluss festnähen solltet ihr auf stylefix zurückgreifen und den Reißverschluss damit erst befestigen. Ansonsten verrutscht der Stoff und das Herz ist bei geschlossener Jacke nicht gleichmäßig. Paulinho hat das auch nochmal ganz toll in dem EBook für die Jacke beschrieben.

Ich hoffe es ist alles verständlich?! ansonsten fragt gerne nach.

Ein schönes Wochenende und Urlaubsgrüße aus Berlin wünscht euch Alex