Latzkleid von Lotte und Ludwig

Es ist schon eine Weile her, dass ich für die liebe Svenja von Lotte & Ludwig den Lieblingslatz Probe genäht habe. Die heiß geliebte Latzhose in pink passt schon lange nicht mehr… schaut euch nur mal diesen süßen kleinen Fratz an…

Etwas melancholisch bin ich heute – wie schnell die Zeit rum geht. Den Blogbeitrag zu den beiden Minimäusen findet ihr ☆ hier ☆

Heute fast eineinhalb Jahre später trägt nun die „Kleine“ das tolle Latzkleid. Die pinke Hose liegt in der Kiste und wartet darauf, dass das nächste Babymädchen von Freunden bald rein passt.

Obwohl es das gleiche Kleid ist, wirkt es jetzt so anders. Irgendwie nimmt es die Identität des Trägers an. Nun dieses Phänomen ist ja so an sich nichts Neues. Nur weil ich mir die gleichen Klamotten wie Heidi Klumm überstreife, werde ich nicht gleich zur sexy Übermom. Naaaaja…lieber wieder zurück zu den Kindern.

Die Träger habe ich bei dem Kleid mit einem kleinen Trick befestigt. Durch Taschenschnallen habe ich die Träger so gefädelt, dass eine Schlaufe entstanden ist. In diese habe ich dann die Druckknöpfe gestanzt. So kann mein Mädchen sich ganz selbstständig an und ausziehen.

Paspeln machen immer eine gute Figur und werten nicht nur Kissen und Trachten, sondern auch sonstige Kleidungsstücke enorm auf. Kennt ihr schon meine Videoanleitung zum Thema Paspel einnähen mit der Overlock? Bei Interesse – hier geht’s zum Video.

☆ TASCHEN☆

Sind gaaaanz wichtige Details. Als Jäger und Sammler verlorener Schätze kann man nie genug Taschen haben. Ganz zur Freude von Mami, wenn Abends der halbe Sandkasten im Kinderzimmer liegt oder eine Schneckenparade hervorgezaubert wird. Juhuuuuu….

Beim Rückenteil habe ich mal wieder etwas voreilig zugeschnitten. Wenn man den „Lieblingslatz“ als Kleid näht braucht man ja eigentlich keine Teilung, wie bei der Hose, sondern kann es im Stoffbruch zuschneiden. Wenn man aber wie ich unbedingt sein Muster auseinander nehmen will, schneidet man eben zwei Teile zu. Grrrrr…. etwas ärgerlich.

Aber sehr süß finde ich das Latzkleid trotzdem. Ich habe neulich noch richtige Latzhosen Schnallen gekauft, damit noch eine in der nächsten Größe entstehen kann. Ich denke 110 oder sogar 116 mal schaue und die Große mal messen.

Herzlichst Alex

•••••••••••••••••••••••••••••••••

Stoff: Elastischer Jeansstoff von Swafing

Schnitt: Lieblingslatz von Lotte und Ludwig

•••••••••••••••••••••••••••••••••

Besucht mich doch auch mal auf Instagram oder im Atelier zu einem Nähkurs.

Termine findet ihr, wenn ihr direkt auf Nähschule klickt oder auf diesen Link.

Nächste Termine:

• Kindernähkurs

• Hoodie Nähkurs

• Adventskalender nähen

• Anfängernähkurs

Advertisements

Latzhose von Lotte&Ludwig

Bei Lotte&Ludwig gibt es einen tollen neuen Schnitt: Lieblingslatz!

Eine Latzhose mit vielen tollen Variationsmöglichkeiten. So viele schöne Möglichkeiten den Latz zu schließen, die Form der Beine zu gestalten (gerade, ausgestellt, baggy, kurz) oder auch als Kleid.

Ich habe eine Latzhose für die Mini mit Paspeleinsatz und ein Kleid für die Große genäht.

 

Heute gibt es nicht viel Text, dafür habe ich euch ein paar Videos zum Thema Overlock einfädeln und Paspel einnähen gedreht. Ich muss mich was das Video drehen angeht noch mit meiner Kamera gut stellen, die ist da etwas übermotiviert..aber man kann denke ich trotzdem gut erkennen was gemeint ist.

Einfädeln Teil 1

Einfädeln Teil 2

Paspel mit der Ovi einnähen

Bluse oder Schlafanzug

„Äähhhhhh….Die sieht aus wie einer von Mamas Schlafanzügen“ war der erste Kommentar von meiner Schwester zu dieser Bluse.

Hm. Dachte ich nur. Dann erst mal lange nichts. Stille.

Naja komm, jetzt lass halt mal Fotos machen, wenn ich das Ding schon genäht hab. Aber nicht als Tunika mit Bindeband in der Taille, sondern in die Hose gesteckt. So gefiel es auch Dem Schwesterherz schon besser.

Also bissi Deko im Garten gesammelt und vor die Garage geschleppt.

Das gefiel mir schon mal ganz gut.

DSCF0779.JPG

Aber dann die ersten Fotos mit mir….nee so nicht.

 

Mach mal die Haare zu.

 

Nee auch langweilig. Und kalt wird mir so langsam auch…Mach mal ein Haarband aus dem Schal….

Jaaaaaaa, doch – so ist es schon besser.

Und was sagt ihr?

Die Bluse habe ich insgesamt einfach 20cm verlängert. Die Quetschfalte im Rücken 4cm verschmälert (also 2cm ca. den Bruch verkleinert). Das Bindeband, hier auf den Bildern als Gürtel zu sehen, habe ich erst in der Hälfte gefaltet, gebügelt und dann die Seiten in die Mitte gebügelt und knappkantig abgesteppt. Die Ärmel waren mir unten etwas zu weit, deshalb habe ich nachträglich noch einen Gummi eingezogen. Et voilà….

Fazit: Mach dein Ding, so wie es dir gefällt.

Das Schwesterherz hat sich die Bluse übrigens gleich einverleibt. Und wir haben festgestellt, wenn man es in der Hüfte bindet sieht es doch ganz cool aus-auch in der langen Variante. (Bild folgt)

Gebt eure Klamöttchen also nicht gleich auf. Bastelt rum, probiert aus, seid kreativ.

Alex

Danke Kathi für die tollen Bilder.

Ebook: Fräulein Lenz von Lotte&Luwig (psssst…noch bis zum 10.April bekommet ihr das Ebook mit dem Rabattcode FrlLenzIstDa 15% günstiger)

Stoff: Irgendwas mit Seide…Sehr leicht und fällt schön, kann man auch als Schlafi verwenden … (Svenja hat dem Ebook alles wichtige zur richtigen Stoffwahl und Verarbeitung genausestens beschrieben.)

RUMS RUMS

Walkwichtel im Advent

Ganz still und heimlich hat Svenja von Lotte & Ludwig ein wundervolles Team zum Probe nähen zusammen gerufen. Ein Überraschungs-Ebook als Dankeschön für alle Kunden. Finde ich eine ganz zauberhafte Idee, da man ja von Gewinnspielen und Adventskalendern ja völlig überfahren wird.

Die Stoffauswahl ist mir sehr schwer gefallen. Ich habe noch kein Walk vernäht und wollte daher keinen im Internet bestellen. Aber so gut sortiert die Stoffhändler meines Vertrauens hier vor Ort sind, war kein passender Stoff für mich dabei.

Tick- Tack, die Zeit läuft und ich habe immer noch keinen Stoff. Da fällt mir ein Fleecestoff in die Hände, der schon einige Jahre auf dem Buckel hat.

Aus dem Teddyfleece hat meine Mutter schon für meine kleine Schwester Hosen und Pullover genäht als sie klein war…Und ganz ehrlich war ich gar nicht so sehr von den Teddys überzeugt, als sie ihn mir als eines ihrer Stoffschätze gegeben hatte.

Als einzige Kombi dazu passte ein Jeansstoff…Also musste der Walkwichtel zum Jeanswichtel werden.

image

image

image

image

image

image

image

Einen schönen Advent euch allen.

Alex

Ach, und für alle Stammkunden…Ihr erhaltet das Ebook (wenn ihr mehr als zwei Schnitten Lotte&Ludwig habt), wenn ihr eine Nachricht über Dawanda an Svenja schickt.